WB market solutions®

Keine Schönfärberei! Lieferanten und Kostenvorteile realitätsnah einschätzen und effizient steuern.

Beschaffungsmarkt

Aus Indien werden schon seit Jahrhunderten Waren nach Europa exportiert. Waren es anfänglich Gewürze, Edelsteine, Baumwolle und Tees, sind es inzwischen sogar Maschinen, Fahrzeugteile, IT-Dienstleistungen, Metall- und Elektrowaren, Gussteile sowie Arzneimittel.

Indien gilt zwar nach wie vor nicht als typischer Fertigungsstandort, wie zum Beispiel China. Dafür kann Indien aber überall dort punkten, wo sich neben der reinen Produktion auch Forschungs- und Entwicklungs- möglichkeiten bieten oder hohe technologische Anforderungen bestehen.

Während globale Konzerne bereits seit vielen Jahren in Indien eigene Einkaufsbüros betreiben, greifen mittelständische Unternehmen gerne auf unabhängige Prüfer und unsere Beschaffungs-Experten der WB market solutions® zurück. Denn es ist eine Herausforderung, in Indien die Spitzenklasse leistungsfähiger Lieferanten vom breiten Rest zu unterscheiden. Indische Lieferanten verstehen es sehr wohl, sich attraktiv darzustellen, können aber häufig gemachte Zusagen und Vorgaben später nicht einhalten.

  • Das Potenzial erkennen, sich aber auch auf die Schwierigkeiten vorbereiten.
  • Sich nicht durch extrem niedrige Angebotspreise blenden lassen, sondern den gesamten Prozess mit einkalkulieren, inkl. erhöhten Aufwand im Stammhaus.
  • Die Leistungsfähigkeit, Stärken und Schwächen von Lieferanten präzise einschätzen, um nicht von der Realität überrascht zu werden.
  • Sicherstellen, dass die relevanten Aspekte (Qualität, Menge, Termin und Preis) von beiden Seiten. gleichermaßen verstanden und als verbindlich akzeptiert werden. Die Einhaltung von Absprachen und Vorgaben konsequent kontrollieren.
  • Ein Frühwarnsystem implementieren, um Fehlentwicklungen vor Ort frühzeitig feststellen und Gegenmaßnahmen einleiten zu können.

Leistungen

  • Potenzialbewertung

    Beschaffungspotenziale ermitteln und auf Umsetzbarkeit prüfen. Auswirkungen auf die Prozesse des Stammhauses berücksichtigen und in die Kostenbetrachtung einarbeiten.

  • Lieferantensuche

    Systematische Suche nach geeigneten Lieferanten, inkl. informeller Informationsgewinnung. Eigenauskünfte der Produzenten sorgsam gegenprüfen, Referenzen einholen und aktiv nach Schwächen suchen.

  • Auswahl von Lieferanten

    Unterstützung bei dem Auswahlprozess (Pre-Audit), kaufmännische Verhandlungen und Abschluss (Vertragswesen) sowie Begleitung der technischen Audits.

  • Lieferantenbetreuung / -management

    Überwachung und regelmäßige Kommunikation mit den Lieferanten. Transparenz zwischen Stammhaus und Lieferant sicherstellen. Frühwarnsystem implementieren.